Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Mathias Tolle
Beiträge: 998
Registriert: 8. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA
Wohnort: 37139 Barterode (bei Göttingen)

Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#1

Beitrag von Mathias Tolle » 21. Okt 2021, 15:44

Hallo zusammen,
habe mich im Forum über die verschiedenen Formen einer Alternative zum U-Kontakt durchgelesen und würde, da mein Verteiler samt Welle noch gut in Schuss ist, auf eine Transistorzündung umstellen.
Habe aber mit Suche und Google nichts gefunden, was es für meinen MGA mit Plus an Masse gibt. Ist leider nicht so weit verbreitet.
Gemeint ist hier nicht 123, Luminition oder Pertronix, sondern eine Transistorzündung mit original U-Kontakten, die lediglich den Schaltstrom des U-Kontaktes reduziert.
Hat jemand damit Erfahrung und eine Bezugsquelle?

Bitte keine Diskussion über Vor-und Nachteile anderer elektronischer Zündungen im Allgemeinen, die sind schon zur Genüge vorhanden :wink:

Viele Grüße
Mathias

Heinz.D
Beiträge: 276
Registriert: 8. Jan 2008, 17:41
Fahrzeug(e): MGA 1958
Wohnort: 66996 Fischbach

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#2

Beitrag von Heinz.D » 21. Okt 2021, 17:25

Hallo Mathias,
Schade, dass Du keine Petronix möchtest. Ich hätte Dir eine zu einem guten Preis verkaufen können :(
Gruß Heinz

Benutzeravatar
firechief
Beiträge: 32
Registriert: 20. Nov 2016, 20:08
Fahrzeug(e): MGB 1980 US last Edition
Wohnort: Duisburg

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#3

Beitrag von firechief » 21. Okt 2021, 18:58

Hallo,
wäre das evt was :
https://www.ebay.de/p/2255653588
Glück auf !

Ludger

Wabi - Sabi ..................nichts ist abgeschlossen, nichts bleibt, nichts ist perfekt :)

Mathias Tolle
Beiträge: 998
Registriert: 8. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA
Wohnort: 37139 Barterode (bei Göttingen)

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#4

Beitrag von Mathias Tolle » 22. Okt 2021, 09:56

Hallo Ludger,

im Prinzip ja, aber ich bin nicht der Bastler :wink: .
Habe gerade noch einen Bezug gefunden.
Die Firma http://www.helotronik.de/ verkauft diese fertig zum Einbauen für z.Zt. 90 €.
Da werde ich wohl zuschlagen.

Mathias

Benutzeravatar
achimroll
Beiträge: 1025
Registriert: 27. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA 1500 '59, MGB GT '71, TF 160
Wohnort: NRW, 58239 Schwerte
Kontaktdaten:

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#5

Beitrag von achimroll » 22. Okt 2021, 10:08

Hallo Mathias,

wir hatten ja bereits über die Petronix gesprochen. In meinem A habe ich sie seit über 20 Jahren verbaut und nie ein Problem gehabt. Von außen erkennt nur ein wirklicher Fachmann, dass eine elektronische Zündung verbaut ist, da ein weiteres Kabel aus dem Verteiler kommt. Die komplette Technik wird in den Verteiler eingesetzt. Du sparst Dir den Ärger mit den Kontakten und dem Kondensator. Wirklich einstellen musst Du nahezu nichts. Ich schaue lediglich einmal im Jahr nach dem Zündzeitpunkt, aber auch der muss so gut wie nie nachgestellt werden. Zur Sicherheit habe ich eine fertige Platte mit Kontakten und Kondensator, von denen ich weiß, dass sie funktionieren, als Ersatz dabei, mussste sie aber bei rund 150000 gefahrenen Kilometern noch nie einsetzen. Vielleicht denkst Du doch mal drüber hach.

Nette Grüße
Achim

Heinz.D
Beiträge: 276
Registriert: 8. Jan 2008, 17:41
Fahrzeug(e): MGA 1958
Wohnort: 66996 Fischbach

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#6

Beitrag von Heinz.D » 22. Okt 2021, 13:02

Ich stimme Achim voll zu!!

Dem Vorschlag von Achim bin ich vor vielen Jahren gefolgt und nie bereut.
Gruß Heinz

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1766
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#7

Beitrag von Noddy » 22. Okt 2021, 13:26

Mathias Tolle hat geschrieben: 21. Okt 2021, 15:44

Bitte keine Diskussion über Vor-und Nachteile anderer elektronischer Zündungen im Allgemeinen, die sind schon zur Genüge vorhanden :wink:

#2303

bristol406
Beiträge: 24
Registriert: 13. Jan 2019, 14:26
Fahrzeug(e): Jaguar MK2/Bristol406

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#8

Beitrag von bristol406 » 22. Okt 2021, 15:17

Hallo Mathias
Ruf in England bei
POWERSPARK an....die sind günstig
und haben auch + an Masse Anlagen.

Harald

Mathias Tolle
Beiträge: 998
Registriert: 8. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA
Wohnort: 37139 Barterode (bei Göttingen)

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#9

Beitrag von Mathias Tolle » 23. Okt 2021, 19:09

Hallo zusammen,
jetzt sind wir doch in die Diskussion über Vor-und Nachteile anderer elektronischer Zündungen :wink:

Der Hauptgrund meiner Entscheidung ist ein Argument von Andreas P. : Wenn eine elektronische Zündung ausfällt, kannst Du sie nicht so einfach unterwegs austauschen. Eine Transistorzündung ja. Hintergrund: Du kannst zwar die U-Kontakt Platine unterwegs wieder einbauen, aber dann musst Du auch den Zündzeitpunkt neu einstellen! Schließwinkel ist kein Problem, das Gerät gehört bei mir zum Bordwerkzeug, aber noch eine Zündpistole mitzunehmen wollte ich eigentlich nicht.
Fazit: Wenn mein Verteiler noch i.O. und nicht ausgeschlagen ist, dann kann ich auch eine Transistorzündung nehmen, die ich ggf. einfach abklemmen kann, wenn sie nicht funktionieren sollte, aber meine U-Kontakte sollten dann "ewig" hallten und sich nicht verstellen.

@ Harald: die Powerspark hätte ich genommen, wenn das Umbauproblem mit Zündzeitpunkt-Einstellen nicht wäre. Sehr klein, einfach und günstig (75€).

HeikoH.
Beiträge: 123
Registriert: 30. Jun 2012, 08:01
Fahrzeug(e): MG Midget Mk. III 1974; MGB GT 1975
Wohnort: Hattingen/Ruhr

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#10

Beitrag von HeikoH. » 23. Okt 2021, 19:22

Hi,

natürlich müssen die Kontakte auch dann eingestellt werden durch den Verschleiß des Nockens.

Sowas ist die Vereinigung der negativen Eigenschaften einer Unterbrecherzündung und einer elektronischen Zündung.


Heiko

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1766
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#11

Beitrag von Noddy » 23. Okt 2021, 19:39

Mathias Tolle hat geschrieben: 23. Okt 2021, 19:09 aber noch eine Zündpistole mitzunehmen wollte ich eigentlich nicht.
Hallo Mathias, zum Zündung einstellen reicht eine Fühlerlehre und eine Prüflampe. Bei 0,4mm, besser 0,38, stimmt der Schließwinkel und der statische Zündzeitpunkt ist auch zu allen Motoren bekannt. Übers abblitzen hast Du nur zusätzlich Kontrolle über die Verstellungen bei unterschiedlichen Drehzahlen aber das interessiert ja nicht wenn das Zündmodul ausgefallen ist.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
MBGT_ED
Beiträge: 690
Registriert: 29. Sep 2017, 16:26
Fahrzeug(e): MGB GT MK1 1966
Wohnort: Erding

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#12

Beitrag von MBGT_ED » 24. Okt 2021, 10:09

Also bevor ich mit der halben Kontaktlösung rumfahren würde, würde ich mir lieber ein zweites Modul (+ Abstandsstreifen) für den Verteiler ins Auto legen, das man sicher nie benötigen wird. Ein Kontakt ist nun mal ein Kontakt der nicht ewig lebt und sich verstellen wird.
Viele Grüße Klaus

Benutzeravatar
marc-ks
Beiträge: 1562
Registriert: 11. Mär 2013, 10:22
Fahrzeug(e): MGB Bj 65, Spitfire Mk3 Bj 69
Wohnort: Kassel, Brühl, Walterschen

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#13

Beitrag von marc-ks » 24. Okt 2021, 10:48

Ich hab auch ein Ersatzmodul dabei. Ich würde nie auf die Idee kommen, wenn es kaputt geht, auf Kontakte rück zu rüsten. Das geht sogar mit eingebautem Verteiler. Zwar ist SherryBerg mittlerweile auch nicht mehr so günstig wie vor ein paar Jahren, aber unter 50€ sind die noch immer zu bekommen.
VG Marc
MGDC #2315

bristol406
Beiträge: 24
Registriert: 13. Jan 2019, 14:26
Fahrzeug(e): Jaguar MK2/Bristol406

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#14

Beitrag von bristol406 » 24. Okt 2021, 13:16

Mathias Toll@ Al
Meine engl. Autos fahren alle mit der günstigen Powerspark.

Das Zündungeinstellen ist einmal...das war es dann auch!

ABER NICHT VERGESSEN!!...................bei allen elektron. Zündanlagen

Wegen der ---Zündverstellung---

der Verteilerwelle unter dem Verteilerfinger
min.1 X im Jahr etwas Öl zugeben.
Harald

Mathias Tolle
Beiträge: 998
Registriert: 8. Mai 2000, 01:01
Fahrzeug(e): MGA
Wohnort: 37139 Barterode (bei Göttingen)

Re: Wo bekommt man eine einfache Transistorzündung her?

#15

Beitrag von Mathias Tolle » 26. Okt 2021, 11:46

So langsam fangt Ihr an, mich zu überzeugen :wink: ,

Frage an die Powerspark-Nutzer: Wenn ich das richtig sehe, ist da kein externes Elektronik-Kästchen zu verbauen. Die Zündung besteht nur aus dem Magnetgeber und der Platine innerhalb des Verteilers. Ist das richtig?
Grüße Mathias

Antworten