Overdrive-Schalter am Schaltknauf

Der Name sagt eigentlich fast schon alles - der lockere Plausch rund um das Thema MG und andere britische Fahrzeuge ist hier die Hauptsache.

Moderatoren: JuanLopez, Gagamohn

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#31

Beitrag von Noddy » 25. Nov 2019, 23:17

ulli123 hat geschrieben: 25. Nov 2019, 21:51

Meine Frage: was muss der an amp. schalten können ?
Dann hole ich mir erstmal einen Schalter der das ab kann und probiere mit der Position.

Führ eure Infos schon mal DANKE !
Hallo Ulli :)

Beim C ist bestimmt noch die alte OD- Version verbaut? Da zieht die Spule richtig Strom, ich habe auch beim neueren OD ein Relais direkt am Getriebe angebracht, da entlaste ich auch den Schalter der das zuschalten im 3tten und 4ten Gang ermöglicht.

Grüße
Micha
#2303

ulli123
Beiträge: 57
Registriert: 12. Mai 2013, 12:56
Fahrzeug(e): MGC

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#32

Beitrag von ulli123 » 27. Dez 2019, 10:06

Hallo Micha,

ein bisschen spät aber trotzdem Danke für die Info.
Habe das Projekt jetzt erstmal zurück gestellt, will erstmal die notwendigen Baustellen abarbeiten.

Allen noch im Nachgang Frohe Weihnachten und einen Guten Rutsch !

GRÜSSE Ulli !

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#33

Beitrag von Noddy » 9. Jun 2020, 23:24

Noddy hat geschrieben: 18. Nov 2019, 20:25
Hallo :)

Anlässlich Intervallnachrüstung habe ich mir die vorhandenen Möglichkeiten mal angesehen. Der Schalter würde in einen Bereich geschraubt den die Befestigung der Verkleidung beansprucht.
Aber irgendwo finde ich sicher noch ein freies Plätzchen für einen feststehenden OD- Schalter. :)

Grüße
Micha
Hallo :)

Inzwischen hat mich Ralph auf eine Idee gebracht wie ich den OD über den Wischerhebel betätitigen kann, ich sollte einfach den Wischwasserknopf nutzen. Das habe ich inzwischen umgesetzt, allerdings ist der Schalter nur ein Taster ohne Rastfunktion. Erst wollte ich eine kleine Schaltung bauen, die auf antippen den OD ein und beim nächsten Tip wieder ausschaltet, dann fiel mir aber das Abblendrelais ein, das ich noch von diversen Käfern und VW- Bussen kannte. Das hat genau diese Funktion, über den Blinkerhebel zum Lenkrad ziehen wurde zwischen Abblendlicht und Fernlicht gewechselt. Ich brauche jetzt halt noch zusätzlich eine Kontrolllampe um den Schaltzustand zu erkennen, da hat jetzt die Bremsausfalllampe mal nen Sinn.
Achso, für die Scheibenwaschanlage fand sich noch ein Platz gegenüber vom Lichtschalter, das macht jetzt ein einfacher Taster in der Art Klingelknopf.

Mal schaun wie sich das jetzt bewährt, zumindest hatte ich nie die Scheibenwaschanlage versehentlich betätigt.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
DirkH
Beiträge: 1080
Registriert: 5. Apr 2004, 01:01
Fahrzeug(e): MGB Bj.71 open tourer
Wohnort: D, 54290 Trier

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#34

Beitrag von DirkH » 10. Jun 2020, 06:50

Schön, das Thema lebt ja immer noch.

Die Bastelbude mit Holzschnitzereien und lustigen Schaltern würde ich ja gerne mal sehen.
Hier noch eine Alternative, einmal quer durch das ganze Auto, kann an hohen Feiertagen auch zu Beflaggung genutzt werden, :lol:
Bildschirmfoto 2020-06-10 um 06.46.10.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße von den Barbarathermen Dirk

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1909
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#35

Beitrag von cw_schreuer » 10. Jun 2020, 10:21

Hallo IHR Schalter, :o
habe einen solchen im Fundus der abzugeben ist !
Stelle in Kürze mal Fotos ein
Grüße
aus Stolberg
Willi

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#36

Beitrag von Noddy » 10. Jun 2020, 11:12

DirkH hat geschrieben: 10. Jun 2020, 06:50 Die Bastelbude mit Holzschnitzereien und lustigen Schaltern würde ich ja gerne mal sehen.
Hallo Dirk :)

Mal ne Chance auf ne Revanche? :D

Ich möchte ein Auto für den täglichen Einsatz und nicht nur für Schönwetteroldtimerausfahrten. Was spricht dagegen das Auto an seine Bedürfnisse anzupassen? Optisch ist nur ein zusätzlicher Schalter für die Sitzheizung dazu gekommen, ansonsten wirst Du nix auffälliges im Innenraum von meinem Auto finden.

Ich würde wohl mit diesen Maßnahmen zögern wenn es sich um ein früheres Baujahr handeln würde aber mit einem späten Gummiboot kann ich mich im Originalzustand garnicht anfreunden, dafür habe ich das Fahrgefühl mit Anfang 70er Bs zu sehr intus. Und so werde ich nach und nach mein Auto von innen nach außen wieder fit machen und es nach meinen Vorstellungen gestalten und genieße die Fortschritte die niemand sieht. :D

So unterschiedlich sind halt die Motivationen die uns hier im Forum mal verbinden und dann doch himmelweit trennen.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
cw_schreuer
Beiträge: 1909
Registriert: 15. Okt 2007, 21:02
Fahrzeug(e): 73 MGB LHD, IHC 60,
Wohnort: Stolberg (Rhld.)

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#37

Beitrag von cw_schreuer » 15. Jun 2020, 20:33

Hallo MG ler,
hat zwar etwas gedauert, hier sind die Bilder
IMG_7975.JPG
IMG_7976.JPG
IMG_7977.JPG
Schalter und Schaltstock sind Original , der Knopf scheint ein Eigenbau zu sein.
So wie abgebildet abzugeben.
Schalter funktioniert

Grüße
aus Stolberg
Willi
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#38

Beitrag von Noddy » 13. Sep 2021, 12:53

Noddy hat geschrieben: 9. Jun 2020, 23:24
Inzwischen hat mich Ralph auf eine Idee gebracht wie ich den OD über den Wischerhebel betätigen kann, ich sollte einfach den Wischwasserknopf nutzen. Das habe ich inzwischen umgesetzt, allerdings ist der Schalter nur ein Taster ohne Rastfunktion. Erst wollte ich eine kleine Schaltung bauen, die auf antippen den OD ein und beim nächsten Tip wieder ausschaltet, dann fiel mir aber das Abblendrelais ein, das ich noch von diversen Käfern und VW- Bussen kannte. Das hat genau diese Funktion, über den Blinkerhebel zum Lenkrad ziehen wurde zwischen Abblendlicht und Fernlicht gewechselt. Ich brauche jetzt halt noch zusätzlich eine Kontrolllampe um den Schaltzustand zu erkennen, da hat jetzt die Bremsausfalllampe mal nen Sinn.
Achso, für die Scheibenwaschanlage fand sich noch ein Platz gegenüber vom Lichtschalter, das macht jetzt ein einfacher Taster in der Art Klingelknopf.

Mal schaun wie sich das jetzt bewährt, zumindest hatte ich nie die Scheibenwaschanlage versehentlich betätigt.
Hallo :)

Von der Lösung den Wischwassertaster für den OD zu nutzen bin ich immernoch begeistert, ist bei artgerechter Nutzung des Autos mit schalten und zu- und abschalten des OD absolut flüssig handlebar.

Allerdings stellte sich die Kontroll- LED bis vor kurzem noch zickig an. Diese LED ist direkt am Relais angeschlossen und soll den Schaltzustand anzeigen, was aber immer nur sporadisch funktionierte. Inzwischen hatte ich einen OD- Ausfall und meine ersten Gedanken zu dem, was mir zur Fehlerbehebung bevorsteht gehen dann immer in Richtung zieht das Magnetventil unten im OD an? Um das rauszufinden steht dann Auto anheben, OD und 4ter Gang rein und unten mit in den Draht stechen messen. Das wollte ich vereinfachen mit einer weiteren Kontroll- LED direkt am Zugmagneten und bin das nach der OD Reparatur auch angegangen. Zunächst habe ich die gleiche LED für 12V wie in der Einschaltkontrolle verwendet, die starb schon auf der ersten Fahrt. :( Dann fing ich an mit 2farb- LEDs zu experimentieren, zunächst mit Vorwiderstand dann mit Konstantstromquellen, die Lebenszeit der Dioden war nur kurz. DasProblem ist die Induktivität des Zugmagneten, beim ausschalten induziert sie eine (zu) hohe Spannung in entgegengesetzter Richtung. Die Abhilfe ist eine Freilaufdiode die die ungewollte Spannung innerhalb der Spule kurzschließt, ich hatte noch einige RGP30M aus der Zeit als ich noch Fernsehgeräte reparierte, die Kombination aus Freilaufdiode, Konstantstromquelle und LED hat dann durchgehalten. Damit war dann auch das Ausfallproblem Schaltanzeige gelöst. Jetzt galt es die richtige Leuchtintensität der beiden Farben hinzukriegen, im ordnungsgemäßen Betrieb sollen ja beide LEDs leuchten und gelb ergeben. Das funktioniert über Konstantstromquellen 5mA für rot und 25mA für grün. Jetzt in der Mittelkonsole eingebaut habe ich unterschiedliche Zustandsanzeigen, Rot leuchtet wenn ich versehentlich OD eingeschaltet habe, gelb bei eingeschaltetem OD samt betätigten Zugmagnet. Sollte der OD malwieder nicht funktionieren kann ich erkennen ob es sich um ein elektrisches Problem handelt.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3529
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#39

Beitrag von Günter Paul » 13. Sep 2021, 16:04

:D Hallo zusammen..
Kann ich nachvollziehen, Micha, macht Sinn.
Ich hatte früher häufiger dieses Problem, irgendwann habe ich einen Kippschalter in die Mittelkonsole gepackt , seitdem wird er von dort geschaltet, für mich ideal, weil ich ihn relativ selten brauche, bin Stadtfahrer.
Jetzt möchte ich noch eine Kleinigkeit anmerken, zu meiner Kontrolleuchte für den Bremslichtschalter, bin jetzt erst dazu gekommen, der Schalter ist defekt.
Da ich ihn schon einmal auseinandergenommen hatte, ist mir erneutes Öffnen zu riskant,der mus anschließend sauber verpresst werden, klappt mehrmals nicht.. ich kaufe neu.
Jetzt kommt es..Limora nimmt 42,-Euro für den Bremslichtschalter, Stevens weniger als die Hälfte 19,90 Euro !
Habe gerade bei ihm bestellt.
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Benutzeravatar
Noddy
Beiträge: 1736
Registriert: 26. Aug 2012, 13:23
Fahrzeug(e): MGB GT Bj. 1979
Wohnort: Schalksmühle im Sauerland

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#40

Beitrag von Noddy » 13. Sep 2021, 18:12

Günter Paul hat geschrieben: 13. Sep 2021, 16:04 weil ich ihn relativ selten brauche, bin Stadtfahrer.
Hallo Günter :)

Ich weiß den OD auch im Stadtverkehr als 3 1/2 Gang zu schätzen, allerdings kuppel ich auch nicht zum ein- oder ausschalten.

Deine Bremslichtschalterauflösung solltest Du besser auch noch in den passenden Thread schreiben.

Grüße
Micha
#2303

Benutzeravatar
JuanLopez
Site Admin
Beiträge: 526
Registriert: 12. Mai 2016, 19:36
Fahrzeug(e): MG Midget 1500, MG ZT-T 190
Wohnort: Karlsbad
Kontaktdaten:

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#41

Beitrag von JuanLopez » 21. Sep 2021, 14:48

Der Beitrag von Günter ist jetzt in Tipps&Tricks mit dem Bremslichtschalter.
Da dies nicht so einfach ist, lasst es mich bitte nicht jeden Tag machen. :D
Gruß aus dem Nordschwarzwald
Juan #2476

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. - Mark Twain

Benutzeravatar
Günter Paul
Beiträge: 3529
Registriert: 14. Sep 2007, 16:53
Fahrzeug(e): MGB MKII

Re: Overdrive-Schalter am Schaltknauf

#42

Beitrag von Günter Paul » 22. Sep 2021, 09:49

JuanLopez hat geschrieben: 21. Sep 2021, 14:48 Der Beitrag von Günter ist jetzt in Tipps&Tricks mit dem Bremslichtschalter.
Da dies nicht so einfach ist, lasst es mich bitte nicht jeden Tag machen. :D
Hallo Juan.. :D
Ich gelobe Besserung und nochmals meinen Dank!
Gruß
Günter
MGB MK II
Erstzulassung : Bonn 15.07.1971
Botschaftssekretär(Brit.Botschaft)Mr.T.T.MACAN
Kennz. 0-545

Antworten