Siegtal – Wochenende

Vom gelungenen Treff im Saarland inspiriert, sagte sich Barbara Schäfer-Löffler, wenn keiner was tut, passiert auch nichts und lud die MG Fan-Gemeinde spontan zum Herbstwochenende ins malerische und verkehrgünstig gelegene Siegtal ein. Auf einem feiertagsverwaisten und gut durchlüfteten Parkdeck in Eitorf trafen sich 11 Teams unter grauem Himmel und hatten es im Griff. Es war eine buntes Gemenge von Fahrzeugen, mit TC, A, BGT, V8 zu Gunsten der Spridgetfraktion. Mit liebevoll gestaltetem Roadbook und in freier Folge ging es auf Tour. Aufmerksam hielt man Ausschau, bloß keine Antwort zu versäumen. Die fein zusammengestellte 1. Etappe führte zum Picknick mit Besuch des alten Bergwerkes „Silberhard“ in Kohlberg. Im Stollen umwehte uns ein mulmiges Gefühl von Enge und Bewetterung bei „Bergblut“, gut dass wir mit Pellerinen und Helmen ausgestattet waren und hier nicht schuften mussten. Auch der zweite Teil brachte uns die Vorzüge des „Windecker Ländchens“ unter die Räder und ließ uns genüsslich durch den Herbst gleiten. Abends kehrten wir nach gut 150 km ins Fachwerklokal „Steinhof“ bei gutem Essen und reichlicher Nutzung der Kegelbahn ein. Hier löste sich die Samstagsgruppe auf und es blieben zur Sonntagsausfahrt  noch 5 Teams. Doch auch das Wetter stellt uns vor eine Prüfung und öffnete heftig die Himmelspforten. Auf der Tour rund um den Ölberg bekamen unsere Scheibenwischer viel Arbeit und eine sonst erbauliche Rheinüberquerung per Fähre hatte jetzt einen Hauch von NATO-Übung. Immerhin 3 Teams arbeiteten sich bis zur Stadtführung nach Blankenberg durch und ließen sich die Stimmung, mittlerweile ohne Regen, durch einen Kenner-Vortrag mit abschließendem Kaffee-Kuchen-Gelage im historischen Stadtkern versüßen.

Text und Fotos: Axel Steinert