MG F-Type Magna, der erste in Abingdon entstandene MG


Der 1931 erschienene Urahn des modernen MGFs war der erste in Abingdon entstandene MG. Er wurde entwickelt, um eine Marktlücke zu füllen, die Cecil Kimber zwischen dem sehr erfolgreichen MG M-Type Midget mit 8 Steuer-PS und dem nur in geringen Stückzahlen gefertigten MG 18/80 mit 18 Steuer-PS entdeckt hatte.

Vereinfacht gesprochen kann man den ersten MG F, der den Beinahmen „Magna“ erhielt, als verlängerten MG M-Type Midget beschreiben, der durch einen aus dem Wolseley Hornet stammenden 6-Zylinder-Motor mit 1271 ccm (12 Steuer-PS) angetrieben wurde. Allerdings hatte MG den mit seiner obenliegenden Nockenwelle für die damalige Zeit recht fortschrittlichen Wolseley-Motor nicht einfach übernommen sondern hatte ihn für den Einsatz im MGF unter anderem durch einen neuen Ansaugkrümmer mit zwei SU-Vergasern optisch und technisch modifiziert und damit zunächst auf 37 PS gebracht, die bei 4100 Umdrehungen pro Minute anfielen. Zum Jahresende 1931 erstarkte die Maschine noch einmal deutlich und es standen 47 PS zur Verfügung. Achsen und Bremsen stammten vom D-Type Midget, dem 1931 und 1932 in kleinen Stückzahlen gebauten viersitzigen Nachfolger des M-Types.

Diesen ersten MG F, der mit seiner langen Motorhaube insbesondere als offener Zweisitzer ausgesprochen attraktiv aussah, gab es in drei Ausführungen: Als F1 Magna war er als viersitziger Tourer und viersitzige Salonette zu haben. Als F2 Magna wandelte er sich zum zweisitzigen Roadster, der sich technisch vom F1 im wesentlichen durch größere Bremsen unterschied. Der F3 Magna war wiederum wie der F1 ein offen und geschlossen erhältlicher Viersitzer, der allerdings über die verstärkten Bremsen des F2 verfügte.

Insgesamt konnte MG bis zu seiner Ablösung durch den L-Type Magna im Jahre 1933 1062 komplette MGF und 188 MG F-Chassis ohne Karosserie absetzen. Eine durchaus stattliche Zahl, die weder der direkte MG F Nachfolger L-Type Magna noch die ebenfalls 6-zylindrigen Magnetten der K und N Serien erreichen konnten.

 


TERMINE & EVENTS

Bremen Classic Motor Show 2019

01.02.2019 - 03.02.2019

Klassiker-Messe - Treffpunkt für alle Liebhaber klassischer Fahrzeuge.

MGDC Stand: Halle 2
Standplatz 2 B22

Retro Classics Stuttgart 2019

07.03.2019 - 10.03.2019

Messe für Fahrkultur - Oldtimer, Youngtimer, NEO CLASSICS® sowie einzigartige Sonderschauen und interessante Zeitzeugen

Jahreshaupt­versammlung MGDC

23.03.2019

12:00 Uhr Technik Museum Freudenberg
14:30 Uhr Sporthotel Landhaus Wacker

Gebt mir bitte Bescheid, ob ihr kommt und ob ihr an der Museumsführung teilnehmen wollt. Dort gibt es eine Suppe gegen den kleinen Hunger.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn ihr übernachten möchtet, meldet euch bitte direkt im Hotel mit dem Hinweis auf unser Treffen. Else Franke hat für uns ein Zimmerkontingent reserviert.

Techno Classica Essen 2019

10.04.2019 - 14.04.2019
31. Weltmesse für Oldtimer, Classic- & Prestige-Automobile, Motorsport, Motorräder, Ersatzteile, Restaurierung und Welt-Clubtreff

British Flair in Merode

26.04.2019 - 28.04.2019

Hier wird in idyllischer ländlicher Umgebung auf Schloss Merode mit Country Fair die britische Kultur gefeiert – mit Open-Air-Shopping, Oldtimern, Charity sowie typisch britischem Event-, Sport- und Kulturprogramm.

38. Bockhorner Oldtimermarkt

14.06.2019 - 16.06.2019

Treffpunkt für Liebhaber klassischer Fahrzeuge

Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Ok